Schwimmbadchemikalien

Leistungsumfang

  • Chlortabs, Multitabs, Chlorbleichlauge
  • pH-Heber-/Senker
  • Flockungsmittel, Algizid, Überwinterungsmittel
  • Pooltester, Unkraut-Ex
  • In standard- oder umweltfreundlicher Qualität

Schwimmbadpflegeprogramm

Leistungsumfang

Reinigung

  • DEKALSAN DF Pulver – zur Grundreinigung
    • Hochkonzentriertes, stark saures Reinigungspulver zur Schnellentkalkung. Entfernt sogar starke Kalkablagerungen, sowie Zement- und Mörtelreste. Ideal als Beckenreiniger zur Grundreinigung. Mit Metallschutz, auch zum Entkalken von Filteranlagen sowie Haushaltsgeräten (z.B. Kaffeemaschine) geeignet. Dosierung: 1–2 Tassen auf 10 L Wasser; vor Beckenfüllung Boden und Beckenwände damit reinigen.

  • Tritex DF – Rand und Folienreiniger
    • Leicht alkalisches, netzmittelhaltiges Pulver, nicht scheuernd. Für Folienbecken, aber auch für Stein-, Zement- und Betonflächen. Dosierung: 1–2 Tassen auf 10 L Wasser, schrubben und nachspülen. Entfernt fettigen und schmierigen Belag.

  • Marplex Spezial – mit Keimstop
    • Hochkonzentriertes, saures Reinigungsmittel, flüssig. Für Schwimmbecken, Duschkabinen und Toiletten. Löst sogar verkrusteten Schmutz, Kalkseifen, Rost, Zement- und Mörtelreste, Wasser- und Urinstein. Geeignet zur Grundreinigung und Unterhaltspflege. Wirkt antibakteriell und desodorierend. Dosierung: 1–2 Tassen auf 10 L Wasser.

  • Marplex Fettlöser – Randreiniger
    • Alkalischer Flüssigreiniger mit großer Entfettungswirkung, sowohl für tierische oder pflanzliche als auch für mineralische Fette und Öle. Als Randreiniger und für stark verschmutzte Böden, Kacheln oder Einrichtungen und Geräte aus Aluminium, Chrom-Nickel-Stahl, Kunststoff oder Holz. Verdünnung: 1:100 bis 1:10 je nach Verschmutzungsgrad, eventuell mit heißem Wasser anwenden.

  • Steinrein DF – saubere Platten für Haus und Garten
    • Kein Ärger mehr mit fleckigen Gartenplatten und modrigen Mauersockeln. Der konzentrierte Spezialreiniger entfernt jeglichen Pflanzenbewuchs von Steinen, Marmor, Beton oder Ziegeln, z.B. bei Treppen, Stufen, Mauern oder Ziersteinen. Hervorragend geeignet zur Algen-, Flechten- und Moosbekämpfung. Steinrein DF mit einer Gießkanne oder einem Schrubber auftragen, möglichst lange einwirken lassen und anschließend mit Wasser nachspülen. Dosierung: 200 ml Steinrein DF auf 1 L Wasser.

  • Saunareiniger DF – auch für Sonnenliegen
    • Desinfizierende Reinigungskraft für Sauna, Sonnenliege und Fußboden. Löst und entfernt wirksam Schweiß-,Fett- und Hautablagerungen, desodorierende Wirkung. Angenehmer Duft. Auch für Handsprühflaschen geeignet. Eventuell mit klarem Wasser nachspülen. Dosierung: 1–2 Tassen auf 10 L Wasser.

Wasserdesinfektion

  • Chlorbleichlauge – Natriumhypochloritlösung
    • Enthält ca. 12–13 % aktives Chlor. Zur schnellen Anhebung des Chlorgehaltes oder bei einer Neubefüllung des Beckens, zur Vernichtung von Keimen und Algen. Ideal auch zur Durchführung einer Stoßchlorung (d.h. einer Anwendung der doppelten Menge). Kühl und dunkel lagern. Vorsicht Ätzend! Dosierung: Bei einem Freibad ca. 40 ml pro m³ Wasser täglich. (abhängig von der Wetterlage) Im Hallenbad ca. 20 ml pro m³ Wasser täglich. Den pH-Wert laufend messen und korrigieren! Die Zugabe sollte möglichst am Abend erfolgen. Tipp: Chlorstabilisator verwenden.

  • Chlorgranulat DF 70
    • Info: pH-Wert zwischen ca. 7,2 –7,6 halten 68–70 % aktives Chlor. Speziell für weiches  bis mittelhartes Wasser. Die Chlorreserve im Schwimmbeckenwasser sollte bei 0,3–0,6 mg/L liegen. Nach der Stoßchlorung sogar  bis 2,0 mg/L. Dosierung: Stoßchlorung 50 g pro 10 m³, Nachdosierung 30 g pro 10 m³ Wasser, wenn der Chlorwert unter 0,3 mg/L liegt. Die berechnete Menge in etwa  5–10 L Wasser auflösen und an mehreren Stellen zugeben.

  • Chlortabletten DF 70
    • Ca. 70 % aktives Chlor, ca. 20 g pro Tablette. Dg: alle 2 Tage 2 Tabs pro 10 m³ Wasser. Stoßchlorung 1 mal pro Woche 3 Tabletten pro 10 m³. Bei trockener Lagerung fast unbegrenzte Lagerfähigkeit. Einfache Handhabung. In den Skimmer oder die Boje legen. Auch zur Filterentkeimung geeignet. Wichtig! Nicht auf den Folienboden legen, gibt weiße Bleichflecken!

  • Chlortabletten DF 90 ( Maxi) – zur Dauerdesinfektion
    • Langsam lösliche Großtablette mit ca. 90 % aktivem Chlor. Eine Tablette ca. 200 g, kalkfrei, pH-neutral. Auch für hartes Wasser geeignet. Dosierung: Nur 1 Großtablette je 40 m³ Wasser alle 8–10 Tage in den Skimmer oder die Boje geben.Wichtig! Bei einer Neufüllung immer zuerst einen Chlorstoß mit schnelllöslichem Chlorgranulat/tabletten oder Chlorbleichlauge durchführen. Zwischendurch ist öfter eine Stoßchlorung notwendig. Tipp: pH-Wert vor Zugabe immer zwischen 7,2 und 7,6 einstellen.

  • Bayrol Multibloc – für die Urlaubszeit
    • Langsam lösliche Großtablette. Bei ca. 20 m³ Beckeninhalt wirkt eine Tablette ewta 3–4 Wochen lang. Für eine optimale Wasserpflege auch während Ihrer Urlaubsreise.

  • Multitabs – Kombiprodukt mit 4 Funktionen
    • Das Produkt ermöglicht gleichzeitig: Desinfektion, Flockung, Stabilisierung und Algenvernichtung. Zugabe über Skimmer, Dosierschwimmer oder Dosierschleuse. Bei 40 m³ Beckeninhalt 2 Multitabs wöchentlich. Einmal wöchentlich eine Stoßchlorung mit Chlorgranulat, Chlortabletten 70 oder Chlorbleichlauge durchführen.

  • Chlorstabilisator – Schutz vor Sonnenstrahlung
    • Stabilisiert das ins Becken eingebrachte Chlor, macht es haltbarer und unempfindlicher gegenüber der chlorzersetzenden Wirkung des Sonnenlichts. Einmalige Zugabe zu Beginn der Badesaison, bzw. bei einer Neubefüllung. Dosierung: ca. 1 kg pro 50 m³ Beckeninhalt.

  • Bromsticks – mit dem Meerwassereffekt, ideal für Hallenbäder
    • Langsam lösliche, bromhaltige Presslinge zur Bromung mit ca. 90 % aktiver Substanz. Der Bromgehalt des Wassers sollte bei 0,3 mg/L liegen. Das entspricht dem abzulesenden Chlorwert beim Chlormessbesteck von 0,1 mg/L. Wichtig! Vor der Erstdosierung immer einen Chlorstoß durchführen. 1 Stick/Tab entspricht etwa 20 g Dosierung: Bei einem Freibad ca. 12 St. pro 40 m³ Becken wöchentlich.Im Hallenbad: ca.6 Sticks in ein 40 m³ Becken wöchentlich. Tipp: Regenerierung mit Bioxid DF!

  • Bioxid DF Granulat – Chlorfrei, ideal für Hallenbäder
    • Bioxid DF Granulat mit Aktivsauerstoff, enthält kein Chlor. Bei der Anwendung entstehen keine chlororganischen Produkte, d.h. keine entzündeten Augen, keine Haut- oder Schleimhautreizungen mehr! Angenehm hautfreundlich !Das Granulat  ist leicht zu dosieren,es hat eine hohe Oxidations- und Entkeimungswirkung. Der pH-Wert Sollte zwischen 6,8–7,0 liegen. Erstdosierung: 1 kg bei 40 m³ Beckeninhalt. Wöchentliche Nachdosierung: 250–500 g bei einem 40 m³ Becken. In ein Freibad sollte zusätzlich einmal monatlich ein spezielles Algenmittel oder Bromsticks zudosiert werden.

Algenbekämpfung

  • Algizid DF – flüssiger Algenvernichter – für kristallklares Poolwasser
    • Hochkonzentriertes, flüssiges Algenvernichtungsmittel. Hautverträglich und praktisch ungiftig. Dosierung: Bei der Neubefüllung 5–10 ml pro m³ Wasser pro Woche hinzufügen. Wichtig! Vor dem Einfüllen des Badewassers Beckenboden und -wände mit einer Algizid DF Lösung (ca.25 ml auf 10 L) abwaschen, antrocknen lassen und nicht nachspülen. Verhindert den Algenwuchs schon während der Befüllung.

  • Algizid DF Super – schaumarm
    • Besonders geeignet für Kieselgurfilter und Gegenstrom-Schwimmanlagen. Dosierung und Anwendung wie bei Algizd DF. Bei einer Neubefüllung ist das Schwimmbecken, wie oben beschrieben, gründlich mit einer Algizid DF-Lösung zu reinigen.

  • Kupfersulfat
    • Bei eintretendem Algenwuchs pro m³ Wasser nur ca. 1,5–2 g Kupfersulfat aufgelöst hinzugeben. Wichtig! Nicht überdosieren! Nach Möglichkeit Algizd DF verwenden.

Wasserkontrolle

  • Pooltester DPD – mit Farbvergleichsskala und Indikatortabletten
    • Zur Bestimmung des freien, wirksamen Chlors nach dem DPD Verfahren, sowie zur Bestimmung des pH-Wertes. Dazu ist eine Nachfüllpackung mit Phenolrot-Tabletten (pH) und DPD-Tabletten (freies Chlor) erhältlich. Unser Tipp: pH-Wert in der Regel möglichst zwischen  pH 6,2 und 7,6 halten! Freies Chlor: zwischen 0,3–0,6 mg/L; 1 x pro Woche über 3,0 mg/L bringen.

  • Quicktest – Neu – Teststreifen, besonders einfache Handhabung
    • Diese Teststreifen werden kurz in das Beckenwasser eingetaucht. Der anschließende Farbvergleich zeigt, ob der pH-Wert und der Gehalt an Chlor ausreichend ist.

  • pH-Checker – elektronisches pH-Messgerät
    • Das Messgerät für die genaue Messung des pH-Wertes. Einfache bis zum Eintauchniveau in das Wasser halten, leicht schwenken und nach einigen Sekunden den pH-Wert vom Display ablesen. Die Stromversorgung erfolgt mit Hilfe von Knopfbatterien.

pH-Regulierung

  • pH-Senker – sauer
    • Pulver in Wasser auflösen, die Lösung auf der Wasseroberfläche des Pools verteilen und umwälzen lassen.Stabilisierung des pH-Werts, salzsäurefrei. Lagerfähig, ungefährliche und einfache Handhabung. Dosierung: Zur Senkung des pH-Wertes um ca. 0,1 pH sind etwa 400 g bei 40 m³ Beckeninhalt erforderlich. Bei hartem Wasser bis zu 20 % mehr.

  • pH-Heber – alkalisch
    • Anwendung, Handhabung und Dosierung entsprechend den Angaben wie beim pH-Senker. Hebt den pH-Wert an.

Trübungsbeseitigung

  • Aluminiumsulfat DF
    • Um eine optimale Flockung zu erreichen, ist der pH-Wert des Beckenwassers auf einen Wert von 7,2 bis 7,6 einzustellen. Dosierung: Insgesamt etwa 5–10 g Pulver pro m³ Wasser aufgelöst in kurzen Zeitabständen zugeben. Zugabe entweder langsam in den Skimmer (Filteranschärfung) oder geichmäßig auf der Wasseroberfläche verteilen. Die Flocken im Becken absetzen lassen, absaugen. Ideal auch bei Katuschenfiltern u.ä.

  • Superflock DF flüssig – für Sandfilter
    • Superflock ist ein neuartiges, flüssiges Freiflockungsmittel. Seine überragende Wirkung ist unabhängig vom pH-Wert oder der Temperatur des Badeswassers. Es bildet große, voluminöse Flocken und hat dadurch eine höhere Aufnahmekapazität. Anwendung: Zuerst eine Stoßchlorung durchführen. Dann ca. 50 ml pro m³ Wasser langsam (Zugabezeit etwa 5 Minuten) in den Skimmer geben. Nach der Flockung sollte die Filteranlage noch weiter in Betrieb bleiben, um auch die letzten Reste einer Trübung auszufiltern. Dann sollte die Anlage rückgespült werden.

  • Härtestabilisator
    • Stabilisiert Härtebildner im Kalt- und Warmwasserbereich. Verhindert Kalkausfällungen, maskiert Schwermetallionen wie Eisen oder Mangan (z.B. bei der Verwendung von Brunnenwasser), verhindert braunes Wasser. Stammmlösung in einer Gießkanne ansetzen. Bei jeder Wassererneuerung (ca. alle 2 Monate) über die Wasseroberfläche verteilen. Dosierung: 5 g pro m³ Wasser. Ungiftig!

Filterhilfsmittel / Weitere Filterhilfsmittel auf Anfrage

  • Kieselgur K 200 – für Anschwemmfilter
    • für kristallklares Wasser

  • Filterkies 0,4–1,4 mm – für Sandfilter
    • Filtersand gesiebt und gewaschen

Flächendesinfektion

  • Oberstes Gebot: Hygienesche Sauberkeit für Bad und Sauna
    • Neben der Reinigung muß auch für eine ausreichende Desinfektion zum Schutz vor Bakterien, Viren oder Pilzen gesorgt werden. Wir bieten Ihnen die dazu notwendigen hochwirksamen Mittel an.

  • Tensodur 103 – bakterizid, fungizid, hochkonzentriert
    • Für Schwimmbad, Sauna und WC-Bereich. Zur Oberflächendesinfektion. Dosierung: Eine 1 %ige wässrige Lösung bereiten, damit regelmäßig Duschwannen. Kacheln und sanitäre Anlagen reinigen. Auch für Sonnenliegen geeignet. Angenehmer Geruch.

  • Quatro DF – Breitband – Desinfektionsmittel
    • Speziell für Schwimmbäder entwickelt, überragende Desinfektionswirkung in allen Bereichen. In der Gebrauchskonzentration praktisch ungiftig. Chlorfrei und daher hautfreundlich. Zur Oberflächendesinfektion. Dosierung: 1 Tasse auf 10 L Wasser alle 4–7 Tage, je nach Bedarf Fußböden und Flächen abwaschen. Gegen Insektenbefall am Beckenrand Boden und bevorzugte Stellen öfter mit der verdünnten Lösung besprühen.

Sonstiges

  • Dosierschwimmer
    • Dosierschwimmer für schnell- und langsamlösliche Chlortabletten sowie Bromsticks. Stabile Ausführung in einem ansprechenden Design.

  • Rundthermometer
    • Schwimmbadthermometer mit Tiefenfühler 30 cm unter der Wasseroberfläche. Die Temperatur kann auch aus größerer Entfernung sehr gut abgelesen werden, ohne das Thermometer aus dem Wasser nehmen zu müssen.

  • Überwinterungsmittel DF – für Freibecken, mit Algenstop
    • Hochwirksames, konzentriertes Produkt als Überwinterungshilfe. Verhindert zuverlässig Algenbefall, erschwert das Ansetzen von festem Kalk und Schmutz an Beckenwänden und –böden, erleichtert die Grundreinigung im Frühjahr. Einmalige Zugabe am Ende der Badesaison. Gleichmäßig im Schwimmbad verteilen! Dosierung: ca. 50 ml pro m³ Wasser. Eine eventuell einsetzende Trübung verschwindet nach einiger Zeit selbständig.

Schwimmbadchemikalien direkt vom Hersteller